Simbacher Buchkunsttage

Zwei Mal im Jahr wird Simbach am Inn zum Schauplatz eines ganz besonderen Ereignisses: Renommierte Wissenschaftler und interessierte Laien treffen sich im Rahmen der Simbacher Buchkunsttage in den Räumlichkeiten der Buchhandlung Anton Pfeiler. Dort pflegen sie einen regen Gedankenaustausch, der einem zentralen Thema gewidmet ist: - der Buchmalerei.

Denn in dem kleinen Städtchen am Inn ist durch das Wirken einer Person etwas ganz besonderes entstanden: das wichtigste Zentrum für Faksimiles im deutschsprachigen Raum. Die Persönlichkeit, die dies initiierte, ist Toni Pfeiler. Ihm gelang es im Laufe der Jahre zum unumstrittenen Marktführer dieser ganz speziellen Nische des Buchhandels zu werden. Zu seinen Kunden zählen Privatleute genauso wie viele der wichtigsten Bibliotheken der Welt. Niemand, der einmal vor den Regalen und Schränken in Toni Pfeilers "Allerheiligstem" stand, kann sich der Faszination, die von Faksimiles ausgeht, entziehen.

Großzugig gewährt der Besitzer allen Interessenten Einblick, lässt diese in den Büchern blättern und sich an dem Reichtum der Bilder, der Pracht der Farben und des Goldes es sowie der Schönheit der Handschriften erfreuen. Die Herzlichkeit und Offenheit mit der Toni Pfeiler allen Menschen, die sich mit ihm für Faksimiles begeistern, entgegentritt, hat ihm - nicht zuletzt unter seinen Kunden - viele Freunde beschert. Aus dem von den Eltern übernommenen Betrieb ist erst im Laufe der Jahre eine gut sortierte Buchhandlung geworden. Toni Pfeiler trieb die Entwicklung weiter voran, hin zu einem Fachgeschäft für Faksimiles.

Viele renommierte Spezialisten und Buchkunstkenner konnten eine große Palette an interessanten Vorträgen dem Fachpublikum präsentieren. Exkursionen, die an Lokalschauplätze von diversen Originalhandschriften führten, rundeten die einzelnen Simbacher Buchkunsttage ab.

Seien Sie versichert, dass auch in Zukunft diese Fachtage zum Thema Buchkunst in Simbach veranstaltet werden. Viele Kunden freuen sich jedes Jahr auf diese Sternstunden für Sammler bibliophiler Kostbarkeiten. Deswegen sieht es Herr Anton Pfeiler fast schon als eine Verpflichtung, diese nun bereits zur Tradition gewordene Tagung auch im nächsten Jahr weiterzuführen.

Zwei Mal im Jahr wird Simbach am Inn zum Schauplatz eines ganz besonderen Ereignisses: Renommierte Wissenschaftler und interessierte Laien treffen sich im Rahmen der Simbacher Buchkunsttage in den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Simbacher Buchkunsttage

Zwei Mal im Jahr wird Simbach am Inn zum Schauplatz eines ganz besonderen Ereignisses: Renommierte Wissenschaftler und interessierte Laien treffen sich im Rahmen der Simbacher Buchkunsttage in den Räumlichkeiten der Buchhandlung Anton Pfeiler. Dort pflegen sie einen regen Gedankenaustausch, der einem zentralen Thema gewidmet ist: - der Buchmalerei.

Denn in dem kleinen Städtchen am Inn ist durch das Wirken einer Person etwas ganz besonderes entstanden: das wichtigste Zentrum für Faksimiles im deutschsprachigen Raum. Die Persönlichkeit, die dies initiierte, ist Toni Pfeiler. Ihm gelang es im Laufe der Jahre zum unumstrittenen Marktführer dieser ganz speziellen Nische des Buchhandels zu werden. Zu seinen Kunden zählen Privatleute genauso wie viele der wichtigsten Bibliotheken der Welt. Niemand, der einmal vor den Regalen und Schränken in Toni Pfeilers "Allerheiligstem" stand, kann sich der Faszination, die von Faksimiles ausgeht, entziehen.

Großzugig gewährt der Besitzer allen Interessenten Einblick, lässt diese in den Büchern blättern und sich an dem Reichtum der Bilder, der Pracht der Farben und des Goldes es sowie der Schönheit der Handschriften erfreuen. Die Herzlichkeit und Offenheit mit der Toni Pfeiler allen Menschen, die sich mit ihm für Faksimiles begeistern, entgegentritt, hat ihm - nicht zuletzt unter seinen Kunden - viele Freunde beschert. Aus dem von den Eltern übernommenen Betrieb ist erst im Laufe der Jahre eine gut sortierte Buchhandlung geworden. Toni Pfeiler trieb die Entwicklung weiter voran, hin zu einem Fachgeschäft für Faksimiles.

Viele renommierte Spezialisten und Buchkunstkenner konnten eine große Palette an interessanten Vorträgen dem Fachpublikum präsentieren. Exkursionen, die an Lokalschauplätze von diversen Originalhandschriften führten, rundeten die einzelnen Simbacher Buchkunsttage ab.

Seien Sie versichert, dass auch in Zukunft diese Fachtage zum Thema Buchkunst in Simbach veranstaltet werden. Viele Kunden freuen sich jedes Jahr auf diese Sternstunden für Sammler bibliophiler Kostbarkeiten. Deswegen sieht es Herr Anton Pfeiler fast schon als eine Verpflichtung, diese nun bereits zur Tradition gewordene Tagung auch im nächsten Jahr weiterzuführen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen